Villa Franck Murrhardt

Sie sind hier: Die Villa » Denkmal » Restaurierung

Denkmal - Restaurierung

 Mit einem Café im ehem. Billardzimmer und der Außenterrasse zum Wandelgang wurde September 2001 der Anfang gemacht. Dabei bekam die Villa eine komplett neue Kanalisation und Oberflächenentwässerung. Ein Tribut an die gutachterlich entkräftete Hangrutschlegende. Das Klima im Gebäude wird von Tag zu Tag besser. 

Im Sommer 2002 kam der ehem. Pflanzenraum mit der überdachten Terrasse als Weinlaube hinzu. Nach weiteren Restaurierungschritten stehen Foyer und Salons sowie zahlreiche Gästezimmer der Villa für kulturelle Veranstaltungen und exklusive Bankette (Hochzeiten, Firmenfeiern) zur Verfügung. 

Wir schauen auf eine ereignisreiches Jahr 2003 zurück: Sämtliche Fenster der Villa wurden überarbeitet, die Restaurierung von Treppenhaus und Eingangshalle mit den Wand- und Deckenmalereien wurden abgeschlossen. In den ersten drei Monaten diesen Jahres wurden mit Mitteln der Denkmalstiftung Baden-Württemberg und des Landesdenkmalamtes das Esszimmer sowie das Damenzimmer in den ursprünglichen Zustand versetzt. Hierbei sind besonders die Deckenmalereien herauszustellen, die eine unglaubliche Frische in die ohnehin schon traumhaften Räume bringen. 

Zum 1. Mai 2004 war dann die repräsentative Freitreppe fertig und konnte wieder benutzt werden können, die jahrelang als baufällig eingestuft wurde. Das Fundament war, wie vom Hausherrn prognostiziert, komplett in Ordnung. Es konnten über 95% der bauzeitlichen Natursteine neu verlegt werden. 

2005 wurde alle 86 Fenster gestrichen und ein Holzhackschnitzelkessel eingebaut, der den Ölheizkessel aus den 60er Jahren ablöst. Mit dieser neuen Feuerung kommt die alte Zeit eines kontinuierlichen Energiestromes wieder in das bauzeitliche Niederdruckdampfheizungssystem. Dieses hat 76 originale Heizkörper und war ursprünglich mit Kohle befeuert. Das tut der Villa gut, es gibt keine Dampfschläge mehr: Die Heizung säußelt einfach vor sich hin. 

2006 wurden viele Kleinigkeiten erledigt. 

2007 wurde mit der Sicherung und Restaurierung des Wandelgang begonnen. Die Fundamente sind schon verstärkt. Eine Drainage verhindert das Eindringen von Wasser in den Fundamentbereich. Der Stuck ist bereits gesichert. Jetzt warten wir auf schönes Frühlingswetter. 

2008 ...